Ad-hoc-Frage an der Kasse beim Burrito-Laden nebenan: »Kann ich meine digitalen Bonusstempel eigentlich für einen guten Zweck spenden?« Das ging damals nicht – und so entstand in Zusammenarbeit mit 10stamps als erstem System-Partner die »soziale Schnittstelle« Karmada: Karmada sammelt Bonuspunkte und macht daraus Gutscheine für Menschen in Deiner Nachbarschaft, für die ganz alltägliche Dinge gerade nicht so alltäglich sind.

Als ehrenamtlicher Vorstand des Karmada e.V. (aufgelöst 2016) zeichnete ich für das Konzept sowie die Gestaltung und Umsetzung aller Kommunikationsmaßnahmen verantwortlich. Alle Infos zum Projekt gibt’s auf karmada.org (Archiv-Link) und im Erklär-Video:

www.karmada.org (Archiv-Link)

 
 

  • maxbrandl_karmada_01
  • maxbrandl_karmada_02
  • maxbrandl_karmada_03